Warum haben Menschen bei ihrem letzten Arbeitgeber gekündigt? Dazu hat die Jobplattform Stepstone eine Studie zum Thema Arbeitgeberattraktivität unter 19.000 Fach- und Führungskräften in Deutschland durchgeführt. ⁠Mindestens 4 der angegebenen Kündigungsgründe können Arbeitgeber:innen durch eine pro(aktive) Haltung gegenüber Bildungsurlaub verbessern.

Die 8 Kündigungsgründe

Das sind die 8 Gründe, die Stepstone 2019 als Top-Kündigungsgründe identifiziert hat:

Grund 1: Zu geringe Bezahlung.

Grund 2: Schlechtes Arbeitsklima

Grund 3: Fehlende Aufstiegsmöglichkeiten

Grund 4: Unpassende Unternehmenskultur

Grund 5: Mangelnde Weiterbildungsmöglichkeiten.

Grund 6: Fehlende Work-Life-Balance

Grund 7: Mangelnde Stabilität und Jobsicherheit

Grund 8: Mangelnde Sinnhaftigkeit der Tätigkeit

Mindestens 4 der Kündigungsgründe können Arbeitgeber:innen durch eine pro(aktive) Haltung gegenüber Bildungsurlaub verbessern. Nämlich: ⁠

1. Schlechtes Arbeitsklima

🔜 Wer Bildungsurlaub macht ist motivierter der Arbeit und loyaler dem Arbeitgeber gegenüber – und insgesamt entspannter. Das kann die Stimmung heben, weil man sich gesehen und gefördert fühlt. ⁠

⁠2. Unpassende Unternehmenskultur

🔜 Arbeitgeber:innen haben heute nicht nur die Verantwortzung am Ende des Monats Geld zu zahlen, sondern tragen auch Verantwortung für eine gute Unternehmenskultur. Bildungsurlaub ist Wertschätzung gegenüber den eigenen Mitarbeiter:innen und fördert die gemeinsame Weiterentwicklung.

3. Mangelnde Weiterbildungsmöglichkeiten

🔜 Mehr individuell passende Weiterbildung als im Bildungsurlaub gibt es nicht. Durch den gesetzlichen Rückhalt und die mögliche Bandbreite an Bildungsurlaubsseminaren bekommen Menschen die Möglichkeit sich passend zu ihrer aktuellen Lebenssitutaion weiterzubilden. Fachlich. Gesundheitlich. Persönlich. ⁠Ganz nach den eigenen Bedürfnissen. So macht Weiterbildung Spaß & Sinn.

4. Fehlende Work-Life-Balance

🔜 Achsamkeits- oder Yoga-Seminare helfen zum Beispiel dabei zur Ruhe zu kommen und sorgen mit darin erlernten Techniken für eine langfristig höhere Lebensqualität – auf der Arbeit und privat. ⁠

Habe ich überhaupt Anspruch auf Bildungsurlaub?

So einfach beantragst Du Deinen Bildungsurlaub

Jetzt den richtigen Bildungsurlaub für Dich finden

Welche Regeln gelten im meinem Bundesland?