Allen Argumenten voraus: Bildungsurlaub steht Dir per Gesetz zu. Es ist Dein Recht, Weiterbildungen wahrzunehmen. Ein schlechtes Gewissen ist hier völlig fehl am Platze, schließlich investierst Du in Dich. Und nicht zuletzt kommen neu gewonnene Kenntnisse und Erlebnisse auch Deinen Kolleg:innen und Deiner Arbeitgeber:in zu gute.

Darum ist Bildungsurlaub wichtig

  • Lebenslanges Lernen ist ein Bedürfnis und eine Notwendigkeit, um den Anforderungen in Alltag und Job gerecht zu werden. Trends wie Digitalisierung und Globalisierung stellen uns hier vor immer neue Herausforderungen. Im Bildungsurlaub erlangtes Wissen, hilft Dir, diese anzunehmen und zu meistern.
  • 37 Prozent aller Arbeitnehmer:innen, die vorzeitig aus dem Beruf ausscheiden, tun dies aufgrund von Erkrankungen wie Burn-out, Depression oder Angststörungen. Gründe dafür sind unter anderem stetig wachsender Leistungsdruck oder eine fehlende Work-Life-Balance. Bildungsurlaub kann hier eine Brücke schlagen und Gesundheit und Arbeitskraft erhalten,  indem Teilnehmende in den Seminaren Stress abbauen und lernen präventiv mit Belastungen umzugehen.
  • Rückenerkrankungen sind die häufigste Ursache für Fehltage auf der Arbeit – Bildungsurlaube rund um Yoga oder Pilates helfen Dir dabei Deine Physis zu stärken. Deshlab werden viele Gesundheits-Bildungsurlaube auch nach §20 SGBV von Krankenkassen als Präventionskurs bezuschusst.
  • Bildungsurlaub ist eine Möglichkeit für Unternehmen New Work-Ansätze in die Firmenkultur zu integrieren und so die Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit durch Flexibilität, Vertrauen und Offenheit zu erhöhen.
Bildungsurlaub

Stärke Deine soziale Kompetenz und Weiterentwicklung

  • Bildungsurlaub vermittelt zudem auch soziale Kompetenzen – wie die Fähigkeit zur Kommunikation. Wer in Gruppen lernt, zu diskutieren und Konflikte zu lösen, der ist auch offener im gesellschaftlichen und beruflichen Miteinander und trägt zu einem guten Betriebsklima bei.
  • Mit Bildungsurlaub investieren Unternehmen in die persönliche und berufliche Entwicklung ihrer Mitarbeiter, denn die Freistellung stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und vertieft diese. So können neue Karriere-Impulse gesetzt und eigenständiges, verantwortungsvolles Handeln gestärkt werden.
  • Vielleicht besteht auch der Wunsch bei Dir, dass Du Dich beruflich weiter zu entwickeln. Auch hier kann Bildungsurlaub wichtige Impulse zur Neuorientierung oder Veränderung setzen. Innerhalb fester Strukturen bietet der Extraurlaub Dir die Chance, über den Tellerrand zu schauen und Neues zu lernen.

Mehr Power durch Wertschätzung

Neben den vielfältigen Argumenten, warum sich Bildungsurlaub lohnt, ist wahrscheinlich einer der wichtigsten Gründe, die eigene Wertschätzung. Wer sich nämlich für eine Weiterbildung entscheidet, der hat auf jeden Fall schon mal gewonnen – und zwar ganz viel für sich selbst. Jeder Input und Impuls bringt Dich auf Deinem Weg weiter und Deinen persönlichen Zielen näher, sowohl im Alltag als auch im Job.

Denn in diesen kommst Du nach Deinem Bildungsurlaub wahrscheinlich motiviert, mit neuem Wissen und vielleicht ein paar guten Ideen zurück, von dem Deine Kolleg:innen und das Unternehmen profitieren. Eine Win-win-Situation sozusagen für alle Beteiligten, sofern sie sich offen und wertschätzend auf den Prozess Bildungsurlaub einlassen.

Und, warum wäre Bildungsurlaub interessant für Dich? Hier noch mal alle Argumente im Überblick:

  • Wertschätzung
  • Generierung von neuem Wissen
  • Vertiefung bestehender Fähigkeiten
  • Stärkung sozialer Kompetenzen und Kommunikation
  • Prävention gegenüber Stress und Krankheiten, wie Burnout
  • Kräftigung der Physis
  • Neuorientierung
Bildungsurlaub

Habe ich überhaupt Anspruch auf Bildungsurlaub?

So einfach beantragst Du Deinen Bildungsurlaub

Jetzt den richtigen Bildungsurlaub für Dich finden